Julia Eseeva – Kreativteam - Regie/Choreographie – Russland

Bereits im Alter von 4 Jahren war Julia Eseeva klar, dass Tanz und rhythmische Bewegung ihr Leben bestimmen würde. Mit viel Leidenschaft und Temperament schlug sie schon sehr früh den Weg einer professionellen Tänzerin und später Choreographin ein und reiste durch die ganze Welt. 2010 kam sie nach Deutschland und konnte dort sofort ihr kreatives Können erfolgreich unter Beweis stellen. Mehrere Jahre leitete sie erfolgreich das Europapark Ballett und choreographierte bald auch das Ballett der Sarrassani Dinnershow.

In Basel kommt ihre eigene Tanztruppe “Palazzo Revue Dancers” zum Einsatz,  wobei Julia Eseeva keinen Weg und keine Mühe gescheut hat, die schönsten, verführerischsten und talentiertesten Tänzer auszuwählen, die das Schweizer Publikum mit prickelnder Erotik und Eleganz auf höchstem Niveau verführen werden. Auch bei der Kreation der farbenprächtigen, eigens für die Palazzo Show entworfenen Kostüme war sie federführend.

 

Hieronymus „Ernste Comedy“ - Charakter-Zauberei

Im Mittelpunkt steht der schräge Typ, der Mensch. Der ernste Komiker agiert mit derber Art - und wehe das Publikum lässt sich provozieren, dann läuft er zur Höchstform auf: Mit „gemeinen“ Gags - ohne bloßzustellen - schafft er es, sich in die Herzen des Publikums zu spielen, das sich sehr rasch in einem Dialog mit ihm befindet. Minimalistisch und sparsam im Gebrauch funktionieren seine Texte vor allem über seine Mimik. Mit der Anmut einer Brechstange kehrt Hieronymus die sonst so galanten Gepflogenheiten seines Metiers selbstironisch ins Gegenteil und verblüfft das Publikum mit erstaunlichen Illusionen. Statt sich ölig beim Zuschauer anzubiedern, macht er mit eisernem Charme und lustlos rauem Ton seiner penetrant schlechten Laune Luft. Klingt nicht gerade wie der große Spaß - ist es aber.

 


Anna de Carvalho

Anna de Carvalho ist in Finnland geboren und aufgewachsen und wurde durch ihre Karriere als professionelle Tänzerin zu einer der bekanntesten weiblichen Pole-Artistinen.
Als „elegant, graziös und sexy“ wurden ihre bisherigen Performances in der Presse beschrieben. Anna hat sich auf die Kunst des Pole-Tanzes spezialisiert und verbindet dies mit der eher unüblichen Flying Pole.

 

 

 



Das Jess Show Dancers unter der Leitung von Julia Eseeva – Russland  

Das mittlerweile unentbehrliche Showballett setzt sich in dieser Saison aus internationalen Tänzerinnen und erstmals auch männlichen Tänzern zusammen, die es verstehen, ihre Körper meisterhaft in Szene zu setzen. Unter der Leitung der russischen Choreographin Julia Eseeva wissen die Showgirls und – boys genau wie sie das Publikum mal temperamentvoll, sinnlich, anmutig, frech und erotisch bezaubern können. Lassen Sie sich inspirieren von feurigen und fesselnden Rhythmen und eigens für die Show kreierten farbenprächtigen Kostümen und von den faszinierenden und leidenschaftlichen The Jess Show Dancers.


Marisa Jüni – Sängerin - Schweiz

Marisa Jüni absolvierte ihre Musicalausbildung in München. Seither war die gefragte Sängerin und Musicaldarstellerin in vielen verschieden Produktionen zu sehen: u.a. in „Das Weihnachtswunder“ von Matthias Davids, in Luca@Aisha von Balz Burch/ Markus Müller, als Clownin in Rossini’s Barbier von Sevilla und als Solistin im Palazzo in Basel.
Marisa Jüni lieferte die Backing Vocals zu GUSTAV`s Album „The Holy Songbook“ und der Single „Gin“ und begleitete ihn 2013 auf seiner Sommertournee. Als Solistin trat sie im Europapark Rust in Dinnershows mit Hits aus bekannten Musicals auf wie auch mit dem Programm „Soirée La Cigale“ mit französischen Chansons.

In Andrew Bonds Märlimusical-Produktionen spielte Marisa Jüni in „Ladina und die Plunderlampe“, in „Tom Träumer“  und in „Jackie MacSäbel mit. Neben Engagements bei Film und Fernsehen, u.a. als Synchronsprecherin, zeigt sie Ihre Vielseitigkeit auch im Kabarett-Duo „The Ladybugs“ mit dem aktuellen Programm „Hummerknacken reloaded“.

 



Juan Ricondo

Diese Stimme, dieses Timbre .... Juan Ricondo aus Spanien nur als Sänger zu bezeichnen, würde der Sache nicht gerecht werden. Wenn der charmante Spanier zum Mikrofon greift, bringt er das Publikum in Wallung. Pure Emotion zum Hören, zum Dahinschmelzen ..... Gänsehautfeeling inbegriffen.

 



Alena Erschova

Mit vier Jahre, trat Alena Erschova das erste Mal im Zirkus auf. Ihre Mutter war ihre Trainerin und während ihrer ganzen Kindheit reiste sie um die Welt. Aber erst mit 18 Jahren wurde sie zur professionellen Artistin, als sie ihre Karriere im Moskauer Niculin Zirkus begann.

2016 gewann Alena Bronze am Europäischen Jugendzirkus Festival in Wiesbaden mit Luftakrobatik kombiniert mit Hula-Hoops. Zurzeit arbeitet sie an einer einzigartigen „Hula Hoop Handstand“-Nummer. Eine Nummer, die sie selbst erfunden hat, als erste Künstlerin auf der Welt und die sie in verschiedenen Shows, Zirkus und Varietés in Europa zeigt.

 



Derek Scott

Das Multitalent Derek Scott arbeitet schon seit über 30 Jahren als Schauspieler, Comedian und Regisseur. Ob am Broadway oder auf Tournee in der ganzen Welt, schon in vielen Varietés und Shows konnte er seine Fähigkeiten unter Beweis stellen.
So hat er schon für den Cirque du Soleil, Wintergarten, Apollo und viele weitere namenhafte Produktionen gearbeitet und hat in Shows von Australien bis Dubai mitgewirkt.

Auch im TV ist er kein Unbekannter. Neben Rollen in verschiedenen Produktionen war er auch schon auf RTL beim "Köln Comedy Festival" zu sehen.

 



 

 

Yuri und Inna

Gewinner des Palazzo Colombino Engagements an der Young Stage 2017

Die beiden Absolventen der Staatlichen Zirkusschule in Kiew wurden beim diesjährigen Young Stage Festival gesehen und von der Stelle weg engagiert. Es waren die jüngsten Teilnehmer des Festivals. Eine Hand auf Hand Darbietung gehört zu den klassischen Variete- Künsten und doch ist es den beiden blutjungen sympathischen Artisten vorbehalten, in einer atemberaubenden Symbiose diese faszinierende Kunst zu revolutionieren. Kraft, Balance, Harmonie, Eleganz und Erotik in einem freien Spiel der Inszenierung verschmelzen hier zu einem Kunstwerk.

 

 



Strahlemann und Söhne

Sie haben einen Koffer in Berlin....
Zwei Herren in den sogenannten „besten Jahren“ reisen um die Welt und auch zu Ihnen. Beide arbeiteten zu Beginn Ihrer Karriere in unterschiedlichen Engagements und als Solisten. Der gemeinsame Weg begann 1997 beim Wiedersehen im Metropoltheater Berlin in der Friedrichstraße.
Mit Ihrer einzigartigen klassischen Partner-Jonglage sind „Strahlemann & Söhne“ mittlerweile international bekannte, prämierte und gefragte Künstler. Kommen Sie mit auf die Reise.....die Koffer sind gepackt!
 


Los Saly

Die sympathischen Brüder Karel und Joe Saly aus Italien präsentieren eine mitreißende und rhythmisch anspruchsvolle Bola-Darbietung, die so nur selten zu sehen ist. Bei den Bolas handelt es sich ursprünglich um Wurfwaffen, die unter anderem in Südamerika und in Sibirien zur Jagd eingesetzt wurden.

Die Salys setzen die Bolas als Percussioninstrumente ein, wobei voller Körpereinsatz, Leichtfüßigkeit und Temperament gefragt sind. Lassen Sie sich mitreißen von italienischem Charme, den feurigen Rhythmen und der grenzenlosen Lebensfreude der Künstler.

 



Tomasz Krol – Pianist – Polen

Tomasz Krol wurde in Lodz, Polen geboren. Da sein Vater Komponist war, spielte Tomasz schon mit 6 Jahren Klavier, was ihn auch später dazu brachte Musik an der Hochschule in Lodz zu studieren. Er arbeitet heute für das polnische Fernsehen und Radio, begleitet bekannte polnische Sänger, tourt mit Al Martino und reist mit Luxuslinern um die ganze Welt. In den Wintermonaten leitete er über zehn Jahre lang das namhafte Palazzo Salon Orchester.